DEMOcratize! – Wie können Jugendmigranteninitiativen selbstbewusst im ländlichen Raum agieren?

WANN?

Sonntag, 5. Juli 2020 von 13:00-16:30

WO?

Umweltzentrum Freital e.V.

August-Bebel-Straße 3, 01705 Freital
 

DEMOcratize! – Wie können Jugendmigranteninitiativen selbstbewusst im ländlichen Raum agieren?

Dieses Mal reisen wir mit unserem Projekt democratize! nach Freital und besuchen unsere Mitgliedsinitiative Refugees and Friends – Freital. Alle interssierte jungen Menschen, sind herzlich eingeladen, mitzukommen.

Refugees and Friends – Freital ist eine Jugendinitiative, die 2016 in Freital von drei syrischen/palästinensischen Flüchtlingen und einer Migrantin aus Kirgisistan gegründet wurde. Mittlerweile haben sie schon viele Projekte durchgeführt und haben sich eine große Fangemeinde erarbeitet. Den Grund ihrer Zusammenarbeit und ihr Tuen beschreiben sie wie folgt: „Uns schweisst eine Vision von der Stadt Freital zusammen, die Migrant*Innen wahrnimmt und uns Möglichkeiten für Selbstentwicklung bietet. Wir träumen von Freital ohne Rassismus und Diskriminierung. Wir sind Jugendleiter*Innen, die sich für die Rechte der Flüchtlinge und Geflüchtete aktiv einsetzen! Außerdem sind wir im Bereich Aufklärungsarbeit für die junge Migrant*Innen tätig, da wir wissen, dass es verschiedene Vorurteile zwischen uns gibt, die wir in unseren Communities reflektieren und abbauen sollen.“

Sie setzen sich aktiv und offen gegen Faschismus, Diktaturen und Verletzung der Menschenwürde in ihren Heimatländern und in Deutschland ein. Keine einfache Aufgabe.

Die Veranstaltung wird daher folgende Fragen beleuchten:
Wie kann man als Migranten/Jugendinitiative in Freital oder anderen ländnlichen Regionen selbstbewusst auftreten? Wie kann man gegen Aussagen wie „ihr seid nicht für alle offen, weil ihr euch gegen die AfD und PEGIDA aussprecht“ argumentieren? Wie positionieren sich Vereine, die sich als „neutral“ bezeichnen? Wie lassen sich Instrumentalisierungen vermeiden? Wie argumentieren wir für Schutzräume für Geflüchtete in Freital und gegen Aussagen von Politiker*innen, dass die Stadt „keine Migranten-Projekte braucht“?

Als Referent werden wir Johannes Richter vom Kulturbüro Sachsen e.V. zu Gast haben.

Fahrt mit uns nach Freital (die Fahrtkosten gehen auf uns) und lasst uns ne gute Zeit verbringen!

Wann? 05.07.2020 13-17.00 Uhr (Treffpunkt in Dresden wird noch bekannt gegeben)
Wo? Umweltzentrum Freital e.V. August-Bebel-Straße 3,
01705 Freital
Für wen? Für Menschen bis 27 Jahre. Diese Veranstaltung richtet sich vor allem an Jugendliche und junge Erwachsene mit Zuwanderungs- und/oder Fluchterfahrung.

Bei Fragen könnt ihr euch an Wissam.Abufakher [at] djo-sachsen.de wenden.

Der Workshop ist teil des neuen Projekts „DEMOcratize! Projekt zur Förderung der politischen Teilhabe und demokratischen Bildung junger Migrant*Innen.“
Gefördert ist das Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung